homeStandort Stolberg

FIRMENPORTRAIT

PRODUKTPORTFOLIO

METALLINFO

PERSONAL

KONTAKT

IMPRESSUM
English  
 
27.02.2017 Grundlagenarbeit für die Zukunft

RWTH Aachen und Aurubis Stolberg erforschen gemeinsam innovative Werkstoffe für die Batterietechnologie


Durch die erfolgreiche Teilnahme am Leitmarktwettbewerb* „NeueWerkstoffe. NRW“ erhält Aurubis Stolberg nun Fördermittel für das Projekt „Innovative Trägermaterialien zur Optimierung der Elektrodenoberfläche von elektrischen Speichern“ (InTreS). Unter der Leitung der RWTH Aachen leistet Aurubis Stolberg damit in Zusammenarbeit mit Industriepartnern wie Coatema und Futavis einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung von „Neuen Werkstoffen“ – und damit zur Erschließung neuer Schlüsseltechnologien und Zukunftsmärkten.

Das Forschungsvorhaben befasst sich mit der Optimierung von Li-Ionen-Batterien durch den Einsatz innovativer Materialien. Die zentrale Frage ist dabei wie effizient die Speicherung von Energie sein kann: Einerseits müssen heute Kosten gesenkt und andererseits die Lebensdauer und Performance von Batterien verbessert werden. Die bisher eingesetzten stromleitfähigen Ableitermaterialien aus Kupfer- oder Aluminiumfolie haben einen entscheidenden Einfluss auf beides, die Performance und die Kosten von Li-Ionen-Batterien. In dem Forschungsvorhaben liegt der Fokus nun erstmalig auf der Neu- bzw. Weiterentwicklung von Halbzeugen (wie z.B. Kupferfolie) als wichtigem Bestandteil neuartiger Energiespeicher. „Durch das Projekt erhoffen wir uns entscheidende Erkenntnisse bei der Materialentwicklung und eine Erweiterung des Produkt- und Leistungsportfolios von Aurubis – vor allem deshalb, weil eine wichtige Anwendung der Li-Ionen-Batterien im zukunftsweisenden Bereich der Elektromobilität liegt“, sagt Benjamin Cappi, Leiter des Labors bei Aurubis Stolberg.

* Der Leitmarktwettbewerb fördert die Wettbewerbsfähigkeit und internationale Sichtbarkeit des Bundeslandes Nordrhein-Westfalens als führender Standort für neue Werkstoffe aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Leitmärkte sind geographisch abgegrenzte Märkte, die globale Innovationen durch günstige lokale Bevorzugungen und Rahmenbedingungen fördern.

Projektlaufzeit InTres: 36 Monate
Gesamtprojektvolumen: ca. 2 Mio. €
Anzahl der Projektpartner: 6 + 5 assoziierte
Förderquote für Aurubis Stolberg: 50 %

14.12.2010 Aurubis Stolberg passt die Zuschläge für verzinnte Walzprodukte an

Die Preise für Zinn sind an der London Metal Exchange (LME) drastisch gestiegen.

Aurubis Stolberg sieht sich daher gezwungen, mit sofortiger Wirkung die Zuschläge für verzinnte Bänder um die unten genannten Beträge zu erhöhen.
Aurubis Stolberg behält sich vor, diese Zuschläge den Entwicklungen des Zinnpreises anzupassen.
Wir hoffen auf ihr Verständnis. Unsere Kunden werden von ihren Ansprechpartnern über das weitere Vorgehen in den nächsten Tagen informiert.

Zuschläge € per 100 kg
Banddicke mm Schichtdicken / µm
  1 - 3 > 3 - 6 > 6 - 9
<= 0,220 €46 €77 €
> 0,2 - 0,311 €25 €46 €
> 0,3 - 0,49 €19 €33 €
> 0,4 - 0,57 €15 €25 €
> 0,5 - 0,65 €12 €21 €
> 0,6 - 0,84 €10 €16 €
> 0,8 - 1,03 €8 €13 €
> 1,0 - 1,22 €6 €10 €
 
 
09.11.2010 Neue Potenziale in der Zerspanungstechnologie

Aurubis Stolberg entwickelt unter der Marke BlueBrass® eine Legierungsfamilie, die heutige Standards der Elektro- und Automobilindustrie hinsichtlich Leitfähigkeit, Zerspanbarkeit und Umformbarkeit mit der zunehmenden Forderung nach Bleifreiheit exzellent verbindet.